Ja, es haben einige wenige Mainstreammedien berichtet, Bilderberg findet statt, mehr nicht, die kann man aber an einer Hand abzählen. Die Masse hat es verschwiegen und über Bilderberg und wer dort war hat praktisch keiner was erzählt. Warum? Deshalb, weil die Nachrichtenagenturen nichts darüber gebracht haben und wenn die Nachrichtenpipeline nicht mit so einer Meldung gefüttert wird, dann kommt auch am anderen Ende bei den Zeitungen und Fernsehsendern nichts auf dem Ticker raus.

Die vielen Medien werden ja nicht dauernd direkt kontrolliert, sondern man muss nur die wenigen Nachrichtenagenturen als Quelle unter Kontrolle haben und schon klappt es mit der Zensur.

Dazu kommt noch, von den ca. 1'200 Meldungen die pro Tag von den Agenturen reinkommen, werden nur 25 bis 30 dann tatsächlich verwendet. Da findet nochmal eine Auslese statt. Was wir lesen, hören und sehen ist nur ein winziger Bruchteil von dem was wirklich passiert.

Die Medien betreiben Copy & Paste Journalismus, kopieren nur was über die Agenturen reinkommt in ihre Blätter und vermelden es. Wenn nichts kommt, dann können sie auch nichts melden. Eigene Recherche betreiben sie ja schon lange nicht mehr. Von keinem grossem TV-Sender oder Zeitung ausserhalb Spaniens war ein Reporter in Sitges anwesend, ausser Charley Skelton im Auftrag des Guardian und jemand von Russia Today.

Warum war zum Beispiel niemand aus Holland da, wenn ihre Königin aber dort war? Ich meine, wenn sie sonst irgendwo auftaucht, würden hundert Paparazzi sie belagern und für die Boulevardpresse Fotos schiessen. Aber hier kein einziger. Die Abwesenheit der Medien muss doch extra so befohlen sein.